Merkwürdige Gegend

abgeschlossenes Manuskript

Elf Erzählungen, die einerseits das Thema Erinnerung variieren - was tut die Erinnerung mit uns, was tun wir mit ihr? - andererseits Fragen nach den Konventionen der Wahrnehmung stellen.

Wenn sich die gesellschaftlich übliche Sichtweise als brüchig erweist, welche Bilder präsentiert uns das Gehirn stattdessen? Wirken diese vor der derzeit fast ausschließlichen Oberflächenbetrachtung in der Literatur surreal, vielleicht fantastisch oder einfach befremdlich?

Leseprobe

 

davon veröffentlicht

 

Spiel der Erinnerung

in: Wort_Zone, Magazin für neue Literatur, Edition Isele, 2015  ISBN 978-3-7347-6600-8

Pressestimmen zu Spiel der Erinnerung

 

Etwas

in: Mauerläufer Nr. 4 /2017, Literarisches Jahresheft für Literatur & Kunst  ISBN 978-3-00-057016-2

Vergangenheit ist ein Wort ohne Inhalt, und wer sind diese Personen, hat sie wirklich eine Mutter und einen Sohn? Die Erinnerung ist verloren, Sprache will neu gelernt werden, das tägliche Leben. Nach Monaten betritt sie wieder ihr Haus, alles scheint immer noch fremd, nur ihre Füße kennen sich aus.

 

Alles eine Frage der Übung

in: Offenes Feld Nr. 7/ 2018, Literaturzeitschrift

'Traumräume, oder solche, die wir gewohnt sind als real zu bezeichnen, es sind alles Beschreibungen der Welt', sagt die gealterte Malerin Martha Mehring, die unter Maculadegeneration leidet, in einem Interviews anlässlich einer Werkausstellung.